Bodensee mit der "Concrete Lady"!

     

Die "Concrete Lady" am Bodensee, jetzt auch für Kleingruppen interessant!!!
Für Kleingruppen oder auch Tec-Gruppen ist es ab sofort auch möglich, das Bodenseetauchschiff von Herbert Pfeiffer exklusiv zu chartern! 
Die Tagestour inkl. 2 Tauchgängen und leckerem Mittagessen hat für 5 Personen einen Grundpreis von 420€, jede weitere Person kostet 40€ bis max. 11 Personen und 620€.
Die Halbtagestour hat für 5 Personen einen Grundpreis von 150€, jede weitere Person 30€ bis max. 11 Personen.
Es sind noch einige Wochenendtage dieses Jahr frei. schaut einfach mal auf dem kalender unter: www.bodenseetauchschiff.de!

Kulkwitzer See

Der Kulkwitzer See ist ein See im Leipziger Neuseenland, der aus zwei ehemaligen Braunkohletagebauflächen südwestlich von Leipzig hervorgegangen ist. Ab 1864 wurde hier Kohle gefördert, zunächst untertägig und ab 1937 im Tagebau. Die beiden Tagebaurestlöcher wurden ab dem Jahr 1963 geflutet und im Jahr 1973 als Naherholungsgebiet geöffnet.

Der See liegt östlich von Markranstädt und westlich vom Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau. Es gibt umfangreiche touristische Einrichtungen wie Camping, Wasserski, Tauchen, einen Rundwanderweg, Segeln, Bootfahren, Surfen, Baden, Sauna, Wintersport, eine Schiffsgaststätte, weitere Gaststätten und Imbisse usw.

Der See wird von den Leipzigern umgangssprachlich Kulki genannt. Seit den 1970er Jahren finden hier auch Marathon- und Triathlonveranstaltungen, Seefeste und andere Sportveranstaltungen statt.

Der See wird seit der politischen Wende 1989/1990 vom Zweckverband "Erholungsgebiet Kulkwitzer See" betrieben. Diesem gehören nach mehreren Eingemeindungen noch zwei Städte an – Leipzig und Markranstädt. Der Zweckverband wird durch die Verbandsversammlung vertreten. Vorsitzender ist der jeweilige Bürgermeister der Stadt Markranstädt. Im Jahre 2003 hat der Zweckverband den Betrieb des Sees an einen externen privatwirtschaftlichen Geschäftsbesorger ausgelagert – die LeipzigSeen GmbH mit Sitz in Markranstädt.

Der See gilt aufgrund seiner Unterwasserflora und -fauna und seiner guten Sichttiefen als eines der besten 10 Tauchgewässer Deutschlands und zieht jährlich ca. 35.000 Übernachtungen von Touristen, vornehmlich Tauchern aus ganz Deutschland und Europa, an. Zusammen mit den Badegästen, Anglern und Surfern besuchen jährlich ca. 500.000 Besucher den Kulkwitzer See.

Edersee

Die Tauchzone II, auch "Sitte" genannt, ist ein langgezogener Geröllhang, in dem die Sicht häufig ein bisschen besser ist, weil der Untergrund hier steiniger ist. Zu erkunden gibt es hier eine Torpedosperre und mehrere gesunkende Ruder -und Paddelboote, außerdem gibt es eine Gartenzwergfamilie zu bewundern. Die Sitte zeichnet sich durch ihren Fischreichtum aus. In den oberen Bereichen findet man häufig größere Hechte, bis zu einer Größe von 1,3 m. Rotfedernschwärme, Aale und Fluss-und Rotbarsche vervollständigen den Artenbestand.

Die Tauchzone I, "Dorf Berich" und die "Eiche", wurden im letzten Jahr nach Westen hin erweitert und neben den bekannten Dorfresten, der sagenumwobenen Brücke, kann jetzt auch ein Piratenschiff gesucht werden.

Wegen der eher langen Anfahrt gönnen wir uns meist ein komplettes Wochenende mit Übernachtung in einem netten Familienhotel (wegen der Zimmerbestellung bitte rechtzeitige Anmeldung beachten).

 

Messinghausen "See im Berg"

Der hoch über der Ortschaft Messinghausen (bei Brilon) gelegene "See im Berg" ist ein in einem alten Steinbruch entstandenes Gewässer. Der See liegt in einem 30m tiefen Krater und leuchtet bei Sonne in schönem Türkis-Blau. Auch ist er in Taucherkreisen für seine guten bis sehr guten Sichtweiten und seine spektakulären Steilwände bekannt. Daneben gibt es aber auch noch weitere "Attraktionen" zu entdecken, wie z.B. zwei Container, Röhren mit einem Durchmesser von 1,5 m und einer Länge von 7 m, ein Campingcaravan, einen Lieferwagen und seit neuestem ein Landungsboot.

Die Wassertemperaturen sind meist "recht frisch", da der See Tiefen bis zu 40m hat. Das bedeutet, Ihr solltet in jedem Fall für ausreichenden Wärmeschutz sorgen.

Fische und Pflanzen gibt es nur wenige, aber die Sichtweiten sind in der Regel sehr gut: 15m sind keine Seltenheit. Es gibt eine schwimmende Holzplattform, von der aus man abtaucht. Besuche in Messinghausen werden von uns meistens mit einem Ederseewochenende kombiniert (siehe auch dort).

Logistik Pauschale pro Tag

  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Sauerstoff
  • Crew
  • Bojen & Seile
  • Werkzeug/Ersatzteile
  • Grill (Grillkohle/Gas)
  • Müll
  • Wegbeschreibung
  • Briefing vor Ort
  • Tauchguide auf Anfrage

Preis: 25 €

TaWo Diving GbR

Tanja Bayer u.
Dr. Wolfgang Prilipp

Industriestraße 12
61440 Oberursel

Tel +49(0)6172-995 77 70

Info@TaWo-Diving.de

Besuchen Sie TaWo-Diving auf Facebook!


Öffnungszeiten

Mo u Fr:10:00-19:00
Di u. Do:14:00-19:00
Mi:11:00-20:00
Sa:10:00-14:00


Newsletter

Du willst keine wichtigen News verpassen? Dann trage hier Dei­ne E-Mail­adresse ein:

Wenn Du Dich wieder ab­mel­den möchtest hier klicken.




Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
4827282930123
4945678910
5011121314151617
5118192021222324
5225262728293031
Coming soon:

 

13.12 - 13.01

 

15.12
18:00 
Schwimmbadtraining Oberursel